"Der Verein will dazu beitragen, dass die Gedenkstätte Grafeneck dem Anspruch gerecht wird, ein Ort des Gebets und der Mahnung, ein Aufruf zur Menschlichkeit und Verantwortung zu sein."

Auszug aus der Satzung

Offene Kapelle, Namensbuch und Eingang der Gedenkstätte Grafeneck. Das Bild wurde im Abendlicht aufgenommen. Es zeigt im Vordergrund eine hüfthohe Mauer auf der sich links ein Granitblock befindet. In diesem befindet sich eine Metallschublade, die aufgezogen ist. Im Hintergrund steht eine Dachkonstruktion, die von mehreren Metallstreben abgestützt wird. Unter ihr befindet sich ein grauer Altarstein und eine Mauer.
Urnengräber auf dem Friedhof. Im Vordergrund befinden sich zwei in Stein gefasste Gräber, die mit Blumengestecken verziert sind. Dahinter stehen zwei große Birken vor einer ringförmigen Mauer. Im Hintergrund sind bewaldete Hügel sichtbar.
Weg zum Schloss im Winter. Gezeigt werden zwei mit Schnee bedeckte Steinsäulen, durch die ein Weg führt. An den Bildseiten und im Hintergrund befinden sich Bäume.

Organe und Vorstand

Mitgliederversammlung

Einmal jährlich findet die Mitgliederversammlung des Vereins statt. 
Als beschlußfähiges Organ ist die Mitgliederversammlung unter anderem für die grundsätzlichen Fragen der Vereinsarbeit
sowie die Wahl des Vorstandes und des Beirats zuständig. 

Vorstand

Die Mitglieder des Vorstands sind:

Mike Münzing - Vorsitzender seit 2003
Dr. Claudia A. Zonta - seit 2003
Markus Mörike - Vertreter der Samariterstiftung seit 2007
Rebecca Hummel seit 2019
Andrea Boysen seit 2019

Beirat

Die Mitglieder des Beirats sind: Wolfgang Bleher, Rüdiger Böhm, Richard Lallathin, Bernd Schatz, Franka Rößner, Thomas Stöckle